MUSIKTHEATER & OPER


"nature morte"

für Sopran und Klavier nach einem Gedicht von Jan Wagner

Preisträgerkomposition beim Deutschen Musikwettbewerb 2022 (Kompositionspreis des Deutschlandfunk) 

Sopran: Fang Cai, Klavier: Han-Lin Yun | Ausschnitt der Sendung im Deutschlandfunk vom 3. Oktober 2022


Mini-Opera "It's a Tragedy" (New Opera West, Los Angeles)

New Opera West 2022 Pop-up Festival (March 5 & 6 2022) | Broadwater Theater Los Angeles, CA
Director: Christopher Halsted | A French Soprano: Angel Nicole Riley | A German Composer: Anthony Moreno | Piano: Kathryn Eames














Oper "Felix Krull" nach Thomas Mann

MÜLLER-ROSÉ-SZENE | Ausschnitt mit dem Ensemble Musikfabrik (2019)

Müller-Rosé (Bariton): Clarke Ruth, Dirigent: Elias Peter Brown | Live-Mitschnitt aus dem Konzertsaal der Hochschule für Musik und Tanz Köln













ARIA MORTALE | Radio-Ausschnitt aus WDR 3, AchtBrücken-Festival 2019

Sopran: Hedwig Ritter, Klavier: Marc L. Vogler | Aufnahme des Westdeutschen Rundfunks (Live-Mitschnitt der Uraufführung im kleinen Sendesaal, Funkhaus Wallrafplatz Köln)



Arie: Marquis de Venosta | Florian Marignol (Bariton), Rainer Klaas (Klavier)


Arie der Olympia: Lacrimosa | Sandra Gerlach (Mezzo-Sopran), Rainer Klaas (Klavier), Tim Schulze (Kontrabass)


Musterungs-Szene | Jan Schulenburg (Bariton), Tim Schulze (Kontrabass)




 Satire-Oper "Streichkonzert"

Das erste öffentlich aufgeführte Stück, die mit 16 Jahren komponierte  Satire-Oper "Streichkonzert" (nach eigenem Libretto), feierte ihre Premiere am 15. Januar 2016 im Musiktheater im Revier unter der künstlerischen Leitung des Komponisten. Hier die beiden Trailer zur Uraufführung:












Trailer 1



 










Trailer 2 (MyPott)




ORCHESTER & ENSEMBLE

Corona-Requiem

für Bass (Erzähler), Chor (SATB), Orgel und großes Orchester | Entstanden im Rahmen eines Stipendiums der Stadt Gelsenkirchen während des ersten Lockdowns der weltweiten Pandemie Covid-19 | Den Opfern der Corona-Pandemie gewidmet

Livestream der Uraufführung vom 11. September 2022 mit den Niederrheinischen Sinfonikern, dem Projektchor St. Cornelius, Oliver Aigner (Bass), Torsten Laux (Orgel) unter der Leitung von Giovanni Solinas:














Ping-Pong

Preisträgerkomposition beim Felix-Mendelssohn-Bartholdy-Hochschulwettbewerb 2022

Aufzeichnung mit dem Ensemble ColLAB Cologne | Dirigent: Moritz Dindorf | Künstlerische Leitung: Prof. Susanne Blumenthal 














Perpetuum Mobile

Enstanden im Rahmen von Adventure #5 mit dem Ensemble Musikfabrik












Kosmische Rhapsodie

Auftragskomposition für das Europäische Klassikfestival 2018

Für sinfonisches Orchester (2.2.0.2 - 2.0.0.0 - str) | Aufnahme mit dem Sinfonieorchester Pécs unter der Leitung des Komponisten

 


 

Elise remixed (feat. BTHVN)

Auftragskompositionen für das "Connection" - Konzert für Schulklassen der Hochschule für Musik und Tanz Köln in Kooperation mit dem  Zentrum für Zeitgenössischen Tanz Köln

Mit: Musikerinnen und Musikern der HfMT Köln, Sängerinnen der HfMT Köln, Tänzerinnen und Tänzern des ZZT Köln | Choreographie: Alina Reissmann | Klangregie: Benjamin Bentz | Licht & Pyrotechnik: Thomas Vervoorts | Künstlerische Leitung: Prof. Corinna Vogel


 


Köln Hbf

Für Ensemble, Projektion und Zuspielung | Aufnahme mit Ensemble Mobile Beats unter der Leitung von Pablo Druker

Konzeptuelle (kafkaeske) Klangflächen-Komposition

Eine Vorschau vom Notentext von "Köln Hbf" finden Sie hier


NΛCHTMΛHR

Für Flötenensemble (2 Picc, 4 Fl, A-Fl, B-Fl, Kb-Fl) | Aufnahme mit einem Flötenensemble der Robert-Schumann-Musikhochschule unter der Leitung von André Sebald



KAMMERMUSIK


mixed double

Auftragskomposition für das AchtBrücken-Festival der Kölner Philharmonie 2021

Für Kesselpauken und Klavier in 2 Sätzen | Aufnahme mit Felix Noll (Pauke) und Emiliano Ramniceanu (Klavier) | Klangregie: Benjamin Bentz

2021-05-17 (1)
2021-05-17 (4)
2021-05-17 (8)

Momentaufnahmen der Recording-Session mit Felix Noll und Emiliano Ramniceanu (© Frank Domahs / AchtBrücken-Festival)


 Cordouan - Roi des Phares, Phare des Rois

Auftragskomposition für die UNESCO-Kandidatur des ältesten Hochseeleuchtturms Frankreichs

Für Violine, Trompete und Multiinstrumentalisten (Bass-Gesang*, Schlagzeug, Live-Elektronik und Klavier) | Aufnahme mit Grace de Morgan, Bertrand Bourgeois & Marc L. Vogler


in attesa

Für 3 Performer| Mitschnitt der UA im Konzertsaal der Hochschule für Musik und Tanz Köln





Orchestrion

Für Schlagwerk und Klavier | Mitschnitt der UA mit Yuki Ishikawa und Rainer M. Klaas



 



SOLOWERKE


POUR NOTRE-DAME DE PARIS

Komponiert in der Nacht des 15. April 2019 während des Großbrandes der Kathedrale Notre-Dame de Paris in Gedenken an deren einzigartige Orgelklänge und als Hommage an die Improvisationen von Olivier Latry und Pierre Cochereau | Aufnahme für YouTube in St. Cornelius (Dülken), Orgel: Giovanni Solinas













...wie ein Bogenstrich...

für Cello solo  nach dem Gedicht "Liebeslied" von Rainer Maria Rilke 

Cello: Jeanette Gier (aufgenommen im Studio der Robert-Schumann-Hochschule Düsseldorf), Sprecher: Thomas Karl Hagen (Entstanden für die Sonderausstellung "Steinliebe - Lyrikliebe" des Heinrich-Heine-Instituts Düsseldorf 2022)



Kammerkonzert

Videostück für einen Posaunisten | Bruce Collings (Musikfabrik) gewidmet | Entstanden während des Corona-Lockdowns 2020














| Kammerkonzert | Kammer | Konzert | Sommer 2020 | Corona | Video-Meetings | Kacheln | Das Private wird öffentlich | Die Kammer wird Konzertraum | Die Bildkachel wird zur Kunstform | Die eigenen vier Wände werden zur Bühne | Solo | Tutti | Skype | Zoom | Keine Partitur, eine Liste mit Spielanweisungen | Keine Proben, eine mehrwöchige Online-Kooperation | Kein Orchester, ein Posaunist | Keine Aufführung, nur eine Webcam | Kammerkonzert | Ein Videostück | in 4:3 |


fernwerk

Für die Orgel der Kunststation St. Peter Köln | Mitschnitt der Uraufführung am 13.07.2019, Orgel: Marc L. Vogler


zorn

Für Klavier solo, Rainer M. Klaas gewidmet


Klavierkonzert Nr. 1

Klavier-Solo für die linke (Orchester) und die rechte (Solo) Hand alleine | Mitschnitt der Uraufführung mit Rainer M. Klaas

 


SONSTIGE

Corona-Requiem als stumme Partitur

Komponiert im Rahmen des Corona-Künstlerstipendiums "Auszeit als Chance für die Kultur" der Stadt Gelsenkirchen mit für Veröffentlichung der Partitur noch während des Corona-bedingten kulturellen Shutdowns als "stummes Requiem" (lat. requies = „Ruhe, Rast, Todesruhe“) auf öffentlichen Plakatwänden im Stadtraum. Über einen QR-Code gelangt man zur Projekt-Seite von AnsehBar.

Chorvid-Requiem als Plakat
IMG_4076
IMG_4062
IMG_4077
IMG_4085
IMG_4075